Stockholmer Irrgarten / Stockholms labyrinth

Heute sind 5 Bft aus West angesagt. Keine gute Voraussetzung wenn man Strecke Richtung Norden machen will. Von unserem Startpunkt Stavsnäs wählen wir eine Route durch die westlichen Inseln des Archipels in der Hoffnung hier mehr Windabdeckung zu finden. Durch die Dichte der Inseln stellt sich das allerdings als echte navigatorische Herausforderung dar. In dem Wirrwarr an Inseln ist kaum zu erkennen wo die eine anfängt und die andere aufhört. Ohne GPS würden wir viel Zeit in Sackgassen und Abwegen verbringen. Nach über 40km werden wir mit einem wunderschönen Sonnenuntergang am alten Fähranleger von Östra Lagnö belohnt.

Today the forecast says 5Bft. from west. Not a good requirement to make great distance to the north. From our starting point near Stavsnäs we choose a route through the westerly islands of the archipelago to find more shelter from the wind. Because of the great number and short distances between the islands it becomes a real navigation challenge. In this confusion of islands it is often difficult to see where one ends and the other begins. Without our GPS we would have lost a lot of time in dead ends and wrong ways. After 40km we are rewarded with a beautiful sunset at the old little  ferry dock of Östra Lagnö.

Veröffentlicht von Markus

in meinen Blogs berichten wir über abenteuerliche Kajakreisen in der Arktis und weltweit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: