Rückreise und Fazit/ Return journey and conclusion

Nach einer ruhigen aber kurzen Nacht auf der Fähre klingelt um 4:30 Uhr der Wecker, da wir bereits kurz nach 6 Uhr in Stockholm einlaufen. Da wir auf dem Parkdeck mit unseren Booten in Poleposition stehen, dürfen wir als erste von Bord. Direkt am Hafen lassen wir die Boote auf einem gesicherten Parkplatz zurück, gehen„Rückreise und Fazit/ Return journey and conclusion“ weiterlesen

Abschied von den Inseln/ Goodbye islands

Leichter Rückenwind schiebt uns noch einmal die letzten Kilometer dieser Reise bis in den Hafen von Turku. Wiedereinmal meint das Glück es gut mit uns. Da am kommenden Wochenende hier Triathlonmeisterschaften stattfinden hat der Veranstalter eine Rampe an die sonst sehr hohe Treppe gebaut damit die Schwimmer aus dem Wasser kommen. Für uns heute eine„Abschied von den Inseln/ Goodbye islands“ weiterlesen

Tagesausflug nach Turku/ Daytrip to Turku

Der Tag begrüßt uns besser als angesagt mit Sonnenschein. Direkt vor dem Campingplatz haben wir Leihfahrräder ausgemacht, die wir über eine App nutzen können. So nutzen wir heute mal lang vernachlässigte Muskelgruppen um über die Hügel ins 12km entfernte Turku zu gelangen. Nachdem wir das erste frische Obst und Gemüse seid 12 Tagen eingekauft und„Tagesausflug nach Turku/ Daytrip to Turku“ weiterlesen

Turku kommt immer näher/ Turku comes closer

Gegen 10 Uhr sind wir auf dem Wasser. Es geht zunächst durch enge Passagen zwischen den Schilfgürteln. Der Wind schiebt uns sanft vor sich her bringt aber auch immer mal wieder Nieselregen mit sich. Je näher wir an Naantali und Turku kommen desto größer und massiver werden die Hütten und Stege am Ufer. In Naantali„Turku kommt immer näher/ Turku comes closer“ weiterlesen

Regentag/ Rainy day

Für den heutigen Windtag haben wir uns fürs Abwettern entschieden. Leider werden wir bereits morgens vom prasselndem Regen geweckt. Doch auch die Regenklamotten wollen ja mal ausgeführt werden und so entscheiden wir uns die Nahe Halbinsel Kunstenniemi zu Fuß zu erkunden. Hier befindet sich ein christliches Seminarzentrum mit parkähnlichen Anlagen. Wir erklimmen den Aussichtsturm, der„Regentag/ Rainy day“ weiterlesen

Zurück in die Zivilisation/ Back to civilisation

Heute ist ab Mittags viel Wind angesagt und so klingelt der Wecker bereits um 6 so das wir gegen 8 Uhr in die Boote steigen. Von unserer kleinen Insel Vahetuskari geht es zunächst vorbei an bis zu 20m breiten Schilfgürteln. Länger suchen wir nach der Durchfahrt des Tipsunti unter einer Straße bis wir die Röhre„Zurück in die Zivilisation/ Back to civilisation“ weiterlesen

Acht Tage unterwegs/ Eight days on the water

Da für die kommenden Tage sehr viel Wind angesagt ist haben wir uns für die nächsten Etappen einige Campingplätze rausgesucht. Entgegen der Vorhersage ist aber heute wieder bestes T-Shirt Wetter und so folgen wir ein Stück der Schiffahrtslinie, biegen dann nach Norden in fein verzweigte Inselwelten ab und finden zwischen zahllosen Inseln mit Ferienhäusern eine„Acht Tage unterwegs/ Eight days on the water“ weiterlesen

Hello Finnland

Wir fahren heute bei recht windigen bewölkten Wetter durch die enge Inselwelt und müssen feststellen das hier auf der finnischen Seite fast auf jeder Insel, und sei sie noch so klein, ein Ferienhaus steht. Dementsprechend viel Motorboote sind mit ihrem Gedröhne unterwegs. Fast fühlen wir uns auf eine Seenlandschaft versetzt, so eng sind hier die„Hello Finnland“ weiterlesen

Veränderte Landschaften/ Changing landscapes

Bei schönstem Wetter verlassen wir unsere kleine Felsenlagune. Wir steuern zwischen Jurmo und Norrön hindurch und erreichen die Schifffahrtsstraße die Aland und Finnland teilt. Immer wieder wechseln sich Windstille und 4er Böen sowie Sonne und kurze Regenschauer ab. Die Distanz zwischen den Inseln ist merklich kleiner geworden und die Inseln sind mehr bewaldet was es„Veränderte Landschaften/ Changing landscapes“ weiterlesen

Hitzewelle/ Summerheat

Die Sonne lockt uns heute früh hinaus. Bei frischem südlichen Wind geht es von Krangelören Richtung Nord-Ost. Wir nähern uns dem nördlichen Rand unserer Alandseekarte und meinen schon in der Ferne das Rauschen zu hören vom Rand wo die Welt endet und das Wasser in die Tiefe stürzt. Weiter als bis Söderbadarna trauen wir uns„Hitzewelle/ Summerheat“ weiterlesen

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten